Zugriffe: 534

+++ Altherren on Tour +++

Gestern ging eine illustre Auswahl der Ü50-Altherren des TSV Zollhaus auf Reisen.
Das Ziel war eine Tiefebene zwischen Rudolstadt und Teichel. Um genauer zu sagen – Teichröda.
Geladen hatte der Kreissportbund Saale-Schwarza und Ausrichter der sogenannten „Kreisseniorenspiele“ war der FSV Rot Weiß Teichröda.
Die Zollhäuser Buben sattelten ihr Gefährt, den schickimicki blauweißen Vereinsbus, und los ging die lustige Fahrt.
In Teichröda angekommen – rein ins Vereinshaus – die Trikots übergestreift und raus auf’s bestens präparierte Grün.
Leider gab es im Vorfeld des Turniers viele Absagen, sodass nur der Gastgeber, der FSV Rot Weiß Teichröda, der TSV Zollhaus und SV Fortuna Großschwabhausen um den großen KSB-Pokal spielten.
Letzt genannte Mannschaft spielte auch noch außer Wertung, da Großschwabhausen nicht zu Kreisgebiet zählt.
Hieß – der TSV hatte den 2. Platz sicher – Sachen gibt’s! Gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückrunde.

Guten Fußball gab es dennoch. Im ersten Fight tat sich der TSV noch schwer. Die Sonne hatte kein Erbarmen und machte es den filigranen TSV-Feingeisten das gewohnte Tiki Taka zu Nichte. Am Ende stand ein 1:1 Remis gegen die Fortuna zu Buche.
Das zweite Spiel gegen den Gastgeber war zum Haare raufen. Gute Chancen lies die Kamsdorfer Jungs liegen und müssen sich dann klar und deutlich mit 4:1 Toren geschlagen geben.

Nach kurzer Pause startete die Rückrunde, und jetzt machten die gepimpten Ü50-TSVler besser.
Das Rückspiel versus den SV Fortuna Großschwabhausen gewann der TSV mit 3:0 Toren. Das Ergebnis hätte aber gut und gerne 12:6 ausgehen können. Was wurden da für Chancen weggelassen – Alter Finne. Nur gut, dass kein TSV-Jugendspieler vor Ort war – ach doch. Luca, unser B-Junioren-Kapitän, musste das „Elend“ über sich ergehen lassen. Shit happens …
Im letzten Spiel starteten die Zollhäuser Buben mit einer hohen Hypothek. Das 1:4 aus dem Hinspiel gegen die Rot Weißen hieß es auszugleichen. Und ja, der TSV mit voller Kraft voraus und führt dann schnell 2:0. Leider schwanden dann die Kräfte beim TSV, vermutlich wurden zu wenig isotonische Getränke zugeführt, und man musste noch zwei Gegentreffer hinnehmen. 2:2 und der Käs war gegessen.

Schlussendlich ein versöhnliches Ergebnis gegen starke Teichrödaer und ein sicherer zweiter Platz in einem homogenen Starterfeld.

Alle Ergebnisse auf einen Blick:

TSV Zollhaus vs. SV Fortuna Großschwabhausen 1:1
SV Fortuna Großschwabhausen vs. FSV Rot Weiß Techröda 1:3
FSV Rot Weiß Techröda vs. TSV Zollhaus 4:1

SV Fortuna Großschwabhausen vs. TSV Zollhaus 0:3
FSV Rot Weiß Techröda vs. SV Fortuna Großschwabhausen 3:2
TSV Zollhaus vs. FSV Rot Weiß Techröda 2:2

Resümee: Der TSV verkaufte sich gut und teuer, und kann nach vorne blicken, auch wenn es nur bis zur Bar gereicht hat. Die erzielten Tore verteilen sich auf fünf Schützen, was für die Breite (bei manch Spieler auch Volumen) im Kader spricht. Wir sagen DANKE an den KSB Saale-Schwarza für die Einladung und den FSV Rot Weiß Teichröda für das perfekte Durchführung des Turniers.

Es Schwitzten: T. „Purzel“ Heinrich, C. „George“ Strobelt, H. „Schwede“ Berner, S. „76 Tage“ Wiechert, A. „ Pixel“ Ziener, S. „Howie“ Horvath, M. „HBN“ Kopf, A. „Zet“ Zemitsch, U. „Uns“ Merten


2023 09 08 Kreisseniorenspiel 1600x1000